Lenas Kieselsteine - Ein fabelhafter Sommer

Veröffentlicht im April 2023 bei BoD. Printausgabe: 228 Seiten
Erhältlich als Taschenbuch (12,90 €) und E-Book (4,99 €)
bei BoDThalia, buecher.de, Hugendubel, Amazon, bei weiteren Online-Händlern und bei Ihrer Buchhandlung.
Und  bei mir mit Lesezeichen und persönlicher Widmung

Christine Bouzrou hat das tolle Cover gestaltet.

Inhalt

Die vierzehnjährige Lena läuft von zu Hause weg. Weg von ihrer nachlässigen Mutter und deren Lebensgefährten, der das Mädchen ablehnt. Lena will zu ihrer Tante nach Bayern, wo sie als kleines Kind ‚heile Welt‘ erlebte.

 

Nach einer ereignisreichen Odyssee erwartet sie in Bayern Familienleben, aber auch Konflikte mit der Verwandtschaft. Ihre Tante Jasmin nimmt Lena nur zögernd auf, sie hat mit Lenas Mutter Clara, ihrer Schwester,  schlechte Erfahrungen gemacht.

 

Lena lernt bald den Nachbarjungen Noah kennen und freundet sich mit ihm an. Allerdings schleppt Noah ein Trauma mit sich herum, das Lena nur allmählich aufdeckt.

 

Eine schwarze Katze hilft Lena mehrmals aus brenzligen Situationen heraus. Gibt es eine Verbindung zu Lenas Geburtstermin am 30. April -  der Hexennacht?

 

Als Lenas leiblicher Vater unerwartet in Bayern auftaucht, fragt sie sich, ob er seine Tochter kennenlernen will oder andere Absichten hat.

 

Ein spannender Roman über ein junges  Mädchen und das Erwachsenwerden, um Familienbande, Emotionen und dunkle Geheimnisse.

Blick ins Buch:

Leseprobe

Prolog
»Ein Hexchen!«, hatte die Hebamme mit einem verschmitzten Lächeln gesagt, als sie das schreiende Baby ihrer Mutter auf den Bauch legte. So hatte Clara es ihrer Tochter Lena erzählt. Die Hebamme war Mitte fünfzig gewesen, hatte schon viele Kinder entbunden und die werdenden Mütter liebevoll betreut. Sie hatte 23.59 Uhr am 30. April als Geburtstermin eingetragen.

»Wieso Hexchen?«, hatte Clara mit matter Stimme gefragt. Sie betrachtete fasziniert ihr Neugeborenes und strich zart über das rotgebrüllte Gesichtchen.

»Es ist Walpurgisnacht«, klärte die Hebamme sie auf, ... 
Clara war erschöpft nach der Geburt, die zehn Stunden gedauert hatte, und sie fragte sich, wie es weitergehen sollte. Ohne Ausbildung, ohne Job, ohne Vater für das Baby. 

Vierzehn Jahre später hatte Clara immer noch keinen Plan. 

Kapitel 1

Es war allerhöchste Zeit, dass sie endlich weglief.

Weglief von ihrer ewig nörgelnden Mutter, deren Alkoholexzessen und wechselnden Launen, der kleinen muffigen Wohnung. Weg von den Geschirrbergen auf der Spüle, von dem stinkenden Mülleimer, von den leeren Wein- und Schnapsflaschen. Weg von dem Gebrüll, dem Jammern ihrer Mutter, den Flüchen des Stiefvaters.

...  Sie wollte diese Wohnung nie wieder betreten.

Rezensionen ⭐⭐⭐⭐⭐ 

  • Eine spannende Familiengeschichte mit dunklen Geheimnissen -   Wilma Borghoff versteht es ihre Charaktere in Szene zu setzten und lebendig erscheinen zu lassen. Die Autorin hat eine angenehmen und gut verständlichen Schreibstil. Wilma Borghoff packt viele Emotionen in ihre Geschichten und auch die Spannung fehlt nicht. „Lenas Kieselsteine“ ist ein unterhaltsamer Roman den ich fast in einem Stück gelesen habe. Wie schon ihren anderen Romanen hat Wilma Borghoff mich auch mit diesem Buch wieder begeistert. 
  • Schöne leichte Sommerlektüre mit Geheimnissen, Liebe, Familienbande und einem Hauch von Unerklärlichem  -  ein wunderschönes buch, das die probleme einer heranwachsenden aufzeigt, ... rätsel tauchen auf und immer wieder die schwarze katze. ein wirklich gutes buch, das einiges erfahren lässt über das leben und die schwierigkeiten die auftauchen können. schön zu lesen, spannend, geheimnisvoll teilweise und sehr bewegend und berührend.
  • bewegend und berührend - Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen. Ich mag den Schreibstil und ich konnte mich gut in die Personen versetzen. ... Mir gefallen auch die unerklärlichen Szenen mit der schwarzen Katze. Diese Momente machen alles noch viel spannender. Die Geschichte ist so wunderbar geschrieben, wie auch viele Familien sind. Mit einigen Geheimnissen, Ungerechtigkeiten, Ablehnung, Unausgesprochenem, Liebe, Überraschungen, Freundschaft und Vergebung.  Es wäre toll, es gäbe noch einen weiteren Teil um noch ein bisschen mehr über Jasmin und ihre Familie zu erfahren. Das Cover finde ich übrigens sehr passend.
  • Kurzweilige Familiengeschichte - Schnell kam ich in die Geschichte rein, die kurzweilig über eine Familie erzählt, die sich im Streit auseinander gelebt hat. ...Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil und beschreibt mit viel Emphatie eine Familien Geschichte von Leid, Aufarbeitung, Reue und ersten romantischen Gefühlen eines Teenagers. Das erste Buch ..., das ich von 18 - 3:45 Uhr  durchgelesen habe, weil ich einfach neugierig war, wie alles ausgeht. .. Danke für die schöne Geschichte, Wilma Borghoff,die ich und meine Tochter gerne gelesen haben.
  • Spannender Mix aus Familiendrama, Liebesgeschichte und Krimi Das Buch hat mich von Anfang an gepackt und ich habe es fast in einem durchgelesen. Wie bei allen Büchern von Wilma Borghoff sind die Figuren anschaulich geschildert, mit Stärken und sehr menschlichen Schwächen. ... Die an entscheidenden Stellen auftauchende Katze bringt einen Hauch Magie in die Handlung, die dadurch noch lebendiger wird. Das Ende des Buches ist wirklichkeitsnah und lässt einige Fragen offen – vielleicht gibt es eine Fortsetzung? Ich empfehle diesen wunderbar geschriebenen Mix aus Familiendrama, Liebesgeschichte und Krimi um einen Brandstifter jedem, der gute und unterhaltsame Bücher mag. 
  • Am Ende wird doch alles gut Durch ihren leichten, einfühlsamen Schreibstil hat Autorin Wilma Borghoff mich schnell in die Geschichte hinein gezogen. Ich habe richtig mit Lena gelitten und gebangt bis sie endlich bei ihrer Verwandtschaft am Starnberger See ankommt um dort, wie es der Titel verrät, einen fabelhaften Sommer zu erleben.
  • Die kurzen Kapitel haben es mir leicht gemacht immer noch eins und noch eins zu lesen, bis die Geschichte dann leider aus erzählt war. Es hat Spaß gemacht, Lena in ihrem für sie so neuen Familienleben mit Oma Vera und deren Lebensgefährten Urs, Tante Jasmin, Onkel Patric und ihren Cousinen Mia und Sophie zu begleiten und das Familiengeheimnis schrittweise aufzudecken. ...
  • Eine wunderschöne, lebendige und auch spannende Familiengeschichte voller Emotionen, die mich gepackt und sehr gut unterhalten hat.