Gibt's im Himmel Bürgersteige?

Eine Familie und ein Schicksalsschlag

Veröffentlicht im Mai 2022.
Erhältlich als Paperback oder E-Book bei (unter anderen)
BoD, buecher.de,  weltbild.de, Hugendubel, Amazon, Thalia, Buchkatalog.de
beim Buchhandel
oder bei mir mit persönlicher Widmung.

Inhalt

Olivers Familie muss die Trauer über seinen frühen Tod überwinden. 

Olivers Tochter Emily wird von der Elfe Aislinn aufgemuntert.

Emilys Bruder Matthias verfasst einen Trauerblog.

Welche Rolle spielt der ex-Knacki Alexander?

Hilft eine  Traumreise in die USA, den Weg zurück ins Leben zu finden?


"Gibt's im Himmel Bürgersteige?" erzählt von Tod und Trauer,  Liebe, von starken Frauen und von der Magie enger Familienbande.


Blick ins Buch:  

Leseprobe

 Emily war dreizehn Jahre und vier Monate alt, als ihr Vater starb. Zwei Tage später sah sie zum ersten Mal die kleine Elfe. ...
Sie ... erblickte eine kleine Elfe neben dem Katzenpalast. Zumindest sah das Wesen so aus, wie sie sich eine Elfe vorstellte – winzig, nur etwa 20 cm hoch, in ein blaues Kleidchen gewandet, das knapp unter dem Knie endete, silberne Sterne verzierten den schimmernden Stoff. Es schien ein Mädchen zu sein, mit einem zarten ansprechenden Gesichtchen, grünen Augen, die von dichten Wimpern umschattet wurden, und langen glatten roten Haaren. Aus den Haaren ragten die Spitzen ihrer schmalen Elfenohren hervor. Sie trug keine Schuhe an den zierlichen Füßen. Vom Hals baumelte eine dünne silberne Kette mit einem Anhänger in Form eines angebissenen Apfels ...


Rezensionen

  • "Borghoffs Roman hat mit mich von der ersten Seite an sehr berührt. Ich konnte kaum aufhören, über das Schicksal und die Trauerarbeit der Familie zu lesen. Nahezu alle Charaktere kommen sehr sympathisch rüber, wobei mir die kleine Emily mit ihrem kindlichen Glauben an Elfen sehr gut gefällt. Etwas anstrengend ist eigentlich nur Magda, Olivers Mutter, die aber letztlich auch eine Wandlung durchläuft. Der Autorin ist es sehr gut gelungen zu zeigen, dass Trauer etwas höchst Individuelles ist. Letztlich begeht jeder einen eigenen eigenen Weg, um die Trauer zu verarbeiten. Dennoch zeigt sie ebenso, dass Zusammenhalt in der Familie ein Segen ist, der dabei hilft. Berührt hat mich auch der (vermeintliche) Nebenschauplatz rund um Alexander. Dass er am Ende eine Familie dazu gewinnt, die er widerum selbst vielfältig bereichert, ist eine schöne Idee und Hoffnung spendende Wendung. Diese Geschichte zeigt auch, wie eng Leben und Tod, Freude und Trauer, Ende und Neubeginn letztlich beienander liegen. 

        Ich kann dieses Buch wärmstens all jenen empfehlen, die Bücher              über Trauerverarbeitung und allgemein Familiengeschichten gerne          lesen. "

  • "Ich habe noch nie ein Buch gelesen, dass so über das Thema Trauer schreibt…Die Charaktere sind alle toll beschrieben und mit dem Thema Trauer wird sehr gefühlvoll und respektvoll umgegangen. Man kann aus diesem Buch sehr viel für sein eigenes Leben mitnehmen."


  •  "Wunderschöne Geschichte einer Trauerbewältigung. - Ein sehr schönes Buch obwohl der Hintergrund sehr traurig ist – eine Familie trauert um Ehemann und Vater. Diese drei Hinterbliebenen finden jede/r ihren eigenen Weg zur Bewältigung ihrer Trauer, mit Hilfe einer Elfe, eines Blogs und der Einbindung in die Familie. Das ist sehr einfühlsam und nachvollziehbar geschrieben. Dazwischen geschehen noch spannende Treffen innerhalb der Großfamilie, ein Fremder taucht immer mal wieder auf – wer ist er? Familie, Freunde, Streit und Verstehen – alles ist wunderbar geschildert. Unbedingt empfehlenswert."


  • " Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen und wurde nicht enttäuscht. Die Autorin schreibt flüssig mit viel Empathie. Wer Geschichten mit Tiefe mag, Schicksale wie sie jeden treffen könnten und die Bewältigung der Trauer dieser Familie miterleben möchte, der kann beim Kauf dieses Romans nichts falsch machen. "


  • "Selten ein Buch so verschlungen. Ich fühlte ganz viel Familie ... Beim Erscheinen der kleinen Elfe kam mir öfters ein kleines Schmunzeln über die Lippen. Werde das Buch gerne weiterempfehlen."


  • "Bewegende Geschichte!  Gibt's im Himmel Bürgersteige? ist das zweite Buch das ich von Wilma Borghoff lesen durfte. Ich muss sagen, selten hat mich ein Buch emotional so mitgerissen. ... Und wieder einmal hat es Wilma Borghoff geschafft, mit ihrer emphatischen Art zu schreiben, mich zu begeistern. Dieses Buch würde ich auch wegen des wunderschönen Covers in der Buchhandlung in die Hand nehmen. Hier passt alles zusammen!  Uneingeschränkt lesens-und empfehlenswert "


  • "Ein tolles Buch!"
  • "Ein grossartiges buch, das mich sehr berührt hat.  Diese tiefe und feinfühligkeit mit der krankheit, tod, trauerbewältigung, liebe und vieles mehr hier bearbeitet und verarbeitet wird ist sehr bewegend. ich fand es beeindruckend, wie hier auf die verschiedene art der trauer um ehemann und vater eingegangen wird, wie die verarbeitung von frau und halbwüchsigem jungen und mädchen beschrieben ist, wie die restliche familie mitwirkt und dann noch das auftauchen eines unbekannten halbbruders... die gedanken und gefühle, die emotionen sind wunderbar beschrieben und dieses buch ist absolut lesens- und empfehlenswert ... "


  • "Ein wunderbares Buch über Trauerbewältigung. Das trotz allem ein angenehmes Gefühl zurück lässt.

       Ein wunderschönes Cover, das auch zum Buch passt.
       Ja, in diesem Buch geht es um Trauer. Um einen Schicksalsschlag               den  sich keiner wünscht und bei dem keiner weiß wie er reagieren           würde.  Und so ist auch die Trauerbewältigung der Protagonisten             im Buch auch völlig unterschiedlich.
      Und obwohl es sehr traurig ist fühle ich mich irgendwie getröstet            und wohl beim Lesen der Geschichte.
      Die Autorin zeigt, wie wichtig Mitgefühl und die Anteilnahme der              Familie und der Freunde ist. Wohl dem der eine solche Familie als              Halt hat. 
      Teilweise ist Magie im Spiel, der man unbedingt Raum geben sollte"

  • "wow - so was von berührend

        Das Cover ist ganz einzigartig. Mich hat es sofort gefesselt...

        Die Autorin schreibt so was von einfühlsam, dass kein Auge trocken           bleibt.

         Das Buch ist einfach wunderbar, ich kann es nur allen ganz                           wärmstens empfehlen.     Ein Dank an die Autorin!! "

  • "Ein sehr berührendes Buch, das bei mir die Tränen kullern lässt."